Fernreisen auf Schienen

Foto: Elias Bohun auf einer Brücke über Bahngleise

Von Wien mit dem Zug nach China, Marokko oder Vietnam. Was auf den ersten Blick unmöglich erscheint, lässt sich im Reisebüro „Traivelling“ von Elias und Matthias Bohun in Wien ganz einfach planen und buchen. Den Bedarf für ein auf internationale Zugreisen spezialisiertes Reisebüro erlebte Mitgründer Elias Bohun bei einer mehrmonatigen Zugreise, die ihn von Wien bis Vietnam führte. „Traivelling“ plant Ticketpakete für Zugreisen nicht nur innerhalb Europas, sondern auch bis Asien und andere weitentfernte Destinationen. Das Projekt zeigt, dass sich Klimaschutz und Fernreisen nicht ausschließen und mittels guter Planung auch bei langen Reisen die Bahn das Flugzeug ersetzen kann.

Zurück zur Übersicht

Gutes Regionalbahn-Angebot schafft Nachfrage

Die Vinschgaubahn verläuft über 60 Kilometer zwischen Meran und Mals in Südtirol. Im Jahr 1990 von den italienischen Staatsbahnen aufgrund zu geringer Fahrgastzahlen nach 84 Jahren Betrieb stillgelegt, nahm die Vinschgaubahn nach einer umfassenden Streckensanierung Im Jahr 2005 den Personenverkehr wieder auf – seither erfolgreich betrieben vom Land Südtirol.

Mehr dazu
Bild einer Straßenbahn

Mobilitätszentrale für den Pongau

Im Jahr 2001 gründeten die 25 Gemeinden des Pongaus in Salzburg die Mobilitätszentrale „Mobilito“. Das Kundencenter am Bahnhof Bischofshofen bietet persönliches Service mit Ticketverkauf für Bahn und Bus, Carsharing in Kooperation mit ÖBB Rail & Drive sowie ein Reisebüro. Mobilito koordiniert und bestellt zudem den Pongau-Takt, das regionale Netz aus 20 Buslinien und drei Taxilinien mit insgesamt rund 740.000 Fahrplankilometern pro Jahr.

Mehr dazu
Bild der Mobilitätszentrale "Mobilito"