Presseaussendung Archiv

Foto: Th. Reinhardt pixelio.de

VCÖ (Wien, 30. Dezember 2020) – Die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie haben auf Wiens Autobahnen und Schnellstraßen zu deutlich weniger Verkehr geführt. Der Pkw-Verkehr ist deutlich stärker zurückgegangen als der Lkw-Verkehr, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Asfinag zeigt. Die Praterbrücke auf der A23 überquerten heuer um 8,6 Millionen weniger Kfz als im Vorjahr. Der VCÖ betont, dass es verstärkte Maßnahmen braucht, damit es nach der Covid-19-Pandemie nicht zu neuen Verkehrslawinen kommt.

Weiterlesen

Foto: Stefan Redel Adobe Stock 2464628

VCÖ (Wien, 29. Dezember 2020) – Durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie ist der Kfz-Verkehr heuer deutlich zurückgegangen. Das macht sich auch bei der Luftqualität bemerkbar, weist der VCÖ auf die Luftgütemessungen hin. Vor allem die Stickstoffdioxidbelastung war heuer deutlich geringer als im Vorjahr. Hauptverursacher von Stickoxide ist der Kfz-Verkehr, insbesondere Dieselfahrzeuge. Nach dem Jahr 2019 wurde heuer zum zweiten Mal bei keiner Messstelle in Österreich der Feinstaub-Jahresgrenzwert überschritten. Durch die Erhöhung des Anteils von Öffis, Radverkehr und Gehen sowie mehr emissionsfreie Lieferdienste ist die Luftqualität langfristig zu verbessern, betont der VCÖ.

Weiterlesen

Foto: Christian Gratzer/VCÖ

VCÖ (Wien, 23. Dezember 2020) – Die Fahrgäste honorieren es, dass Österreichs Bahnen während der Covid-19-Pandemie ihr Angebot weitgehend aufrechterhalten haben, wie der diesjährige VCÖ-Bahntest zeigt. Verbesserungsbedarf sehen die Fahrgäste vor allem bei den regionalen Anschlussverbindungen und bei den Öffi-Verbindungen zu den Bahnhöfen. Insgesamt stellen sie den Bahnen ein gutes Zeugnis aus, besonders gut wird das Zugpersonal bewertet. Die Ausweitung des Nachtzugangebots ist wichtig, denn das Interesse für Urlaubsreisen mit der Bahn steigt, wie der VCÖ-Bahntest zeigt.

Weiterlesen

Foto: Maria Hötzmanseder

VCÖ (Wien, 22. Dezember 2020) – 331 Menschen kamen seit Jahresanfang bei Verkehrsunfällen in Österreich ums Leben. Durch den Verkehrsrückgang wird Österreich heuer das erste Mal seit Bestehen der Unfallstatistik weniger als 400 Verkehrstote verzeichnen, macht der VCÖ aufmerksam. Das Verkehrssicherheitsziel für das Jahr 2020 wurde trotz zweimaligen Lockdowns verfehlt. Der VCÖ fordert verstärkte Verkehrssicherheitsmaßnahmen nach Schweizer Vorbild.

Weiterlesen

Fotocredit: Volker_Möhrke_CORBIS, Norbert_Novak

VCÖ (Wien, 21. Dezember 2020) – Die Spritpreise sind im Coronajahr 2020 deutlich gesunken, wie die Spritpreisbilanz des VCÖ zeigt. Diesel und Eurosuper kosteten heuer im Schnitt um 16 Cent pro Liter weniger als im Vorjahr. Im EU-Vergleich zählt Österreich zu den Diskontern. Diesel ist nur noch in Bulgarien, Litauen, Luxemburg, Polen und Rumänien billiger als in Österreich. Der VCÖ fordert die Abschaffung der Steuerbegünstigung von Diesel und die rasche Umsetzung der ökosozialen Steuerreform.

Weiterlesen

Foto: ÖBB/Roman Bönsch

Wien (VCÖ, 17. Dezember 2020) – Österreichs größter Bahnhof, der Wiener Hauptbahnhof, gefällt den Fahrgästen am besten, so das Ergebnis der Bahnhofsbewertung beim diesjährigen VCÖ-Bahntest. Am Podest folgt der Salzburger Hauptbahnhof als zweiter, an dritter Stelle landen ex aequo der Hauptbahnhof von Graz und St. Pölten. Außerhalb der Landeshauptstädte kommen die Bahnhöfe von Rankweil und Leibnitz sehr gut bei den Fahrgästen an. Der VCÖ betont, dass die gute Erreichbarkeit der Bahnhöfe mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mit dem Fahrrad und zu Fuß immer wichtiger wird.

Weiterlesen

Foto: Stefan Redel Adobe Stock 2464628

VCÖ (Wien, 17. Dezember 2020) - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute festgestellt, dass Abschalteinrichtungen für die Abgasreinigung von Dieselmotoren gesetzeswidrig sind. Im Zuge des Dieselskandals wurde öffentlich bekannt, dass bei einigen Dieselmotoren die Abgasreinigung zwar am Prüfstand funktionierte, aber beim Fahren auf der Straßen unter bestimmten Bedingungen automatisch abgeschaltet wurde. Die Folge: Große Mengen gesundheitsschädlicher Schadstoffe gelangten in die Luft, zum Schaden der Bevölkerung und der Umwelt.

Weiterlesen

Foto: Kara/Adobe Stock 27193162

VCÖ (Wien, 15. Dezember 2020) – Der Radfahrboom in Wien hält auch in der kalten Jahreszeit an: Heuer gab es den radfahrstärksten November seit Beginn der Messungen, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt. Insgesamt waren bei den 13 Radverkehrszählstellen um 20,5 Prozent mehr Radfahrerinnen und Radfahrer unterwegs als im November des Vorjahres. Die Rad-Infrastruktur ist verstärkt auszubauen, vorhandene Engpässe sind rasch zu beseitigen, betont der VCÖ.

Weiterlesen

VCÖ (Wien, 15. Dezember 2020) – Europas große Lkw-Hersteller haben den Abschied von der Produktion von Diesel-Lkw bis zum Jahr 2040 verkündet. Zudem fordern sie eine CO2-Bepreisung, damit Diesel höher besteuert wird. Der VCÖ begrüßt die Initiative der Lkw-Hersteller als wichtigen Schritt, den Güterverkehr auf Klimakurs zu bringen. Eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt, dass die Hälfte der Lkw-Fahrten in Österreich kürzer als 50 Kilometer sind und zwei Drittel kürzer als 150 Kilometer. Schon heute gibt es E-Lkw-Modelle mit Reichweiten von 200 bis 300 Kilometern.

Weiterlesen

Foto: Büro Markus Zahradnik

VCÖ (Wien, 11. Dezember 2020) - Der VCÖ begrüßt die Einigung des EU-Gipfels, die Treibhausgas-Emissionen bis zum Jahr 2030 um 55 Prozent zu reduzieren. Fünf Jahre nach dem Beschluss des UN-Klimaabkommens von Paris ist das wichtiger Meilenstein, um die Klimakrise bewältigen zu können. VCÖ-Expertin Ulla Rasmussen betont: "Der Zielsetzung müssen nun rasch konkrete Klimaschutz-Maßnahmen folgen."

Weiterlesen