VCÖ-Fahrraddiebstahl-Versicherung

VCÖ-Fahrraddiebstahl-Versicherung

Nach dem Ausfüllen der Felder in den Warenkorb legen, um die Versicherungsprämie zu berechnen.

Leistungen

  • Die VCÖ-Fahrraddiebstahl-Versicherung gilt rund um die Uhr – also auch in den Nachtstunden
  • Gültigkeit in ganz Europa
  • Es besteht kein Selbstbehalt
  • Teilediebstahl ist gedeckt (z.B. Vorderrad, Sattel, Tachometer)
  • Hohe Vergütung bei Diebstahl:100 % des Zeitwertes
    Dieser beträgt 100 % des Kaufpreises im 1. Jahr nach Kauf, jedes weitere Jahr minus 10 %, mindestens 50 %
  • Aliquoter Versicherungsbeitrag bei Abschluss während des Jahres
  • Günstigerer Beitrag bei Abschluss im letzten Quartal eines Kalenderjahres
    Ab dem 1. Oktober gilt die Versicherung automatisch bis Ende des Folgejahres

PDF Versicherungsbedingungen
PDF Informationsbroschüre VCÖ-Fahrraddiebstahl-Versicherung

Kosten

Der Versicherungsbeitrag beträgt 10 Prozent vom Zeitwert des Rades (für den 1.000 Euro übersteigenden Wert werden 12 % berechnet). Bei Abschluss während des Jahres wird der Beitrag aliquot berechnet. Der Mindestbeitrag (auch bei Abschluss unter dem Jahr) liegt bei 30,00 Euro. Versichert werden Räder bis zu einem Wert von 5.000 Euro.

Es gibt keine Kündigungfrist. Die Versicherung endet automatisch am 31.12. eines laufenden Kalenderjahres.

Wichtig: Die VCÖ-Fahrraddiebstahl-Versicherung akzeptiert Bügel- und Faltschlösser aus gehärtetem Stahl, sowie bezüglich Sicherungsniveau vergleichbare Fahrradschlösser.

Zum Abschluss einer Versicherung, senden Sie uns eine Rechnung Ihres Fahrrades und des gewünschten Zubehörs. Prinzipiell gilt: alles, was sich am Rad befindet und wofür Sie eine Rechnung haben, kann mitversichert werden. Falls Sie keine Rechnung Ihres Rades besitzen, brauchen Sie eine Schätzung des Wertes von einem Fahrradhändler.

Versicherungspartner: Allianz-Elementar

VCÖ-Gewerbeberechtigung für Versicherungsvermittlung in der Form Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten

Zurück